Kultur braucht Raum

Ursula Gallenkamp-Behrmann

Bildende Künstlerin - Malerei, Graphik, Skulptur, Objekte, Fotografie

 

Konsul-Cassel-Str. 26
28357 Bremen
Tel. 0421/6859080, 0170-7615408
info@artbyursula.de    www.artbyursula.de

 

Ausgewählte Lebensdaten:

Sonderschulrektorin i.R.

Kunst- und Behindertenpädagogik-Studium, Universität Bremen.

Tätigkeiten an Sonderschulen in Hessen und Bremen.

1988-2007 Leitung eines Förderzentrums in Bremen.

 

Künstlerische Aktivitäten:

Kunstprojekte gestaltete ich im Bereich der audiovisuellen Medien, bei den Professoren G. Boulbouleè und T. Metscher, Universität Bremen.

Autodidaktische Weiterentwicklung meiner künstlerischen Fähig- und Fertigkeiten in den Bereichen Malerei, Graphik und Skulptur.

Einige Zeit in den 80er Jahren führte ich gemeinsam mit drei anderen Künstlerinnen ein Atelier in Bremen. Hier sammelte ich durch die Auseinandersetzung mit den verschiedenen Stilenund Arbeitsweisen der Künstlerinnen, wertvolle Erfahrungen in der künstlerischen Darstellung des Menschen.

In meiner persönlichen Entwicklung nahm die malerisch und skulpturelle Auseinandersetzung mit dem Thema „Mensch“, einen immer größeren Raum ein. Ebenso begann ich mich vermehrt der Frau in der Gesellschaft, bzw. dem LebensZyklus der Frau zuzuwenden.

1997 gestaltete ich gemeinsam mit einem Musiker ein meditatives Gong-Konzert.

Dia-Aufnahmen meiner Arbeiten „Bewegungsspuren“, “Menschen, monochrom“, „Metamorphose der Gräser“ und aus dem Seezyklus „Wangerooge“ die Bilder „Ostfriesische Inseln“ und

„Das blaue Tor zum Westen“, führten den/die Betrachter/innen zur intensiven Begegnung zwischen bildhafter Darstellung von objektiv Wahrgenommenem sowie subjektiv Empfundenem und der fordernden meditativen Gongmusik. Im Rahmen dieser gemeinsamen Veranstaltung in Bremen zeigte ich eine Werkschau meiner Arbeiten bis 1997.

 

   

Elefant Grau

 

Margritt and Mailoll

 

 


· 

kulturraumhornlehe@web.de | Tel.: 0421 340028